© Walter Hillebrand
Jagdhornbläser- Chorps Rhenegge
Historie
Das   Jagdhornbläsercorps   Rhenegge   blickt auf     35     Jahre     Jagdmusik     zurück:     Alles begann   im   Frühjahr   1975,   als   die   drei   Jäger Fritz     Dreher,     Willi     Behle     und     Helmut Zaddach   die   Gründung   einer   Bläsergruppe beschlossen,      ihnen      zur      Seite      standen Jürgen Kunze und Walter Hillebrand. Anfangs   wurden   die   Musikstücke   noch   von Schallplatten    nachgespielt.    Bis    schließlich Stefan   Brusniak   aus   Wirmighausen   (1977) nach        Noten        den        Anfängern        noch Professionalität           vermittelte.           Stefan Brusniak     leitete     den     Verein     bis     1991. Nachfolger      wurde      Horst      Böhlitz      aus Korbach     bis     1999.     Inzwischen     ist     seit mehreren      Jahren      Thomas      Henze      aus Volkmarsen    für    die    Einstudierung    neuer Stücke                     zuständig.                     Dem Jagdhornbläsercorps     gehören     derzeit     15 aktive    Mitglieder    an,    die    jeden    Mittwoch ihren       Übungsabend       auf       der       selbst ausgebauten       „Bläseralm“       durchführen. Ständchen     zu     Jubiläen,     Kurkonzerte     in Willingen     und     Brilon,     Hubertusmessen, Reiterjagden       und       auch       Auftritte       zu kirchlichen        Anlässen        gehören        zum Programm.   Die   Bläser   freuen   sich   immer ganz    besonders    auf    die    im    Drei-Jahres- Rhythmus   stattfindenden   Wanderreisen   in die Berge des Allgäus und der Steiermark.
© Walter Hillebrand   2002 - 2019
Historie
Das   Jagdhornbläsercorps   Rhenegge   blickt   auf   35   Jahre   Jagdmusik zurück:    Alles    begann    im    Frühjahr    1975,    als    die    drei    Jäger    Fritz Dreher,    Willi    Behle    und    Helmut    Zaddach    die    Gründung    einer Bläsergruppe   beschlossen,   ihnen   zur   Seite   standen   Jürgen   Kunze und Walter Hillebrand. Anfangs      wurden      die      Musikstücke      noch      von      Schallplatten nachgespielt.    Bis    schließlich    Stefan    Brusniak    aus    Wirmighausen (1977)   nach   Noten   den   Anfängern   noch   Professionalität   vermittelte. Stefan   Brusniak   leitete   den   Verein   bis   1991.   Nachfolger   wurde   Horst Böhlitz   aus   Korbach   bis   1999.   Inzwischen   ist   seit   mehreren   Jahren Thomas   Henze   aus   Volkmarsen   für   die   Einstudierung   neuer   Stücke zuständig.    Dem    Jagdhornbläsercorps    gehören    derzeit    15    aktive Mitglieder    an,    die    jeden    Mittwoch    ihren    Übungsabend    auf    der selbst      ausgebauten      „Bläseralm“      durchführen.      Ständchen      zu Jubiläen,   Kurkonzerte   in   Willingen   und   Brilon,   Hubertusmessen, Reiterjagden   und   auch   Auftritte   zu   kirchlichen   Anlässen   gehören zum   Programm.   Die   Bläser   freuen   sich   immer   ganz   besonders   auf die   im   Drei-Jahres-Rhythmus   stattfindenden   Wanderreisen   in   die Berge des Allgäus und der Steiermark.